Sie lesen gerade Globale Expansion bei Expedia mit Dropbox Business
Share 
8 März, 2017 — 3 Minuten Lesezeit

Globale Expansion bei Expedia mit Dropbox Business

Als Expedia 1996 ins Leben gerufen wurde, löste das Online-Reisebüro eine kleine Revolution in der Branche aus. Menschen konnten plötzlich Ihre Reisen allein mithilfe eines Computers und einer Internetverbindung buchen. Was einst als kleines Team begann, das ausschließlich in Bellevue, Washington ansässig war, ist nun ein großes Unternehmen mit 18.000 Angestellten. So gehören der Expedia Group heutzutage bedeutende Reiseveranstalter wie Expedia, Orbitz, Travelocity und Hotwire.

Expedia ist durch und durch ein globales Unternehmen, dessen Teams weltweit diverse Marken, Branchen und Kompetenzfelder abdecken – dazu gehören u. a. Technologie, Einzelhandel, Marketing, Produktion und Engineering. Diese Verteilung über Regionen und Zeitzonen hinweg hat dazu geführt, dass die reibungslose Zusammenarbeit von Teams immer wichtiger wurde. „Wir haben neue Mitarbeiter, die gerne zusammenarbeiten wollen, aber andere Tools benutzen, je nachdem wo sie herkommen", erzählt Chris Burgess, IT-Vizepräsident der Expedia Group.

Viele Expedia-Mitarbeiter haben bereits damit begonnen, ihre persönlichen Dropbox-Konten für die weltweite Zusammenarbeit mit Kollegen zu nutzen. „In unserem Arbeitsumfeld ist Flexibilität sehr wichtig, deshalb möchten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit bieten, ihre eigene Arbeitsweise zu wählen“, sagt Burgess. „Wir wollen, dass sie das Beste aus ihrem Tag herausholen, anstatt darüber nachdenken zu müssen, welche Tools sie verwenden sollen.“

Ende 2015 entschied sich Expedia, Dropbox Business als Einstieg mit 10.000 Mitarbeitern zu testen.

  "Wenn wir normalerweise eine neue Software bereitstellen, werden wir schnell mit den jeweiligen Herausforderungen konfrontiert, die damit einhergehen können. Bei unserem phasenweisen Testeinsatz von Dropbox Business hingegen fragten die meisten Mitarbeiter einfach nur: 'Kann ich das jetzt dauerhaft benutzen?"

  - Chris Burgess, Vizepräsident für Informationstechnologie der Expedia Group

Heutzutage wird Dropbox unter anderem von Teams in IT- und Marketingabteilungen sowie im Kundenservice genutzt, um weltweit miteinander zu kooperieren. Charles Ludwick, IT-Manager der Expedia Group, hat seinen Sitz in London und kann mit seinen Kollegen in Bellevue, Prag und Delhi so zusammenarbeiten, als säße er neben ihnen. „Mit Dropbox ist es extrem einfach Projekte am Laufen zu halten, an denen in mehreren Regionen gearbeitet wird“, erzählt Ludwick.

Expedia braucht adäquate Tools, die mit der fortlaufenden Expansion mithalten können. „Skalierbarkeit ist bei der Suche nach einer Unternehmenslösung immer ein Faktor“, sagt Burgess. „Wir konnten Dropbox Business reibungslos einsetzen und das schätzen unsere Nutzer.“

Wir haben das Londoner Büro von Expedia besucht, um zu erfahren, wie Dropbox Business die Art und Weise ihrer Zusammenarbeit verändert hat.

More Neuigkeiten über Dropbox

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produkt Features bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Feature können vom Inhalt auf diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.