Dropbox Business - Blog für Unternehmen — Wie die Modeproduktion dank Dropbox Paper beschleunigt wird

Sie lesen gerade Wie die Modeproduktion dank Dropbox Paper beschleunigt wird
Share 
8 November, 2017 — 5 Minuten Lesezeit

Wie die Modeproduktion dank Dropbox Paper beschleunigt wird

"It used to take over two months before we could agree on a motive and chose a design for our fashion lineup. With Dropbox Paper, this process takes just over a week. "- Lorcan O Cathain, founder of RONKOS

Africa has become a serious contender in the fashion market in recent years. Renowned for its unique textiles and bold colors, designers from across the continent have made a name for themselves internationally. And the numbers speak for themselves: the apparel and footwear market in sub-Saharan Africa is estimated at $ 31 billion .

E-commerce companies support these local companies in sales. Since customers can also buy the fashion online, the local fashion houses get the chance to sell their goods to a worldwide clientele.

One of these companies is RONKOS, which offers its services to clothing stores in East Africa. We talked to founder Lorcan O Cathain. The native Irishman lives in Rwanda and has also recognized the enormous talent of local designers. He wanted to help these small companies to grow bigger: "In Africa, there have always been many talents in fashion design. You just have to make sure that it is perceived internationally. "

Founded earlier this year, RONKOS is the first e-commerce fashion portal in East Africa that has been described as "one of the fastest growing online companies in the region": "We support #MadeinRwanda and do everything we can to promote the brands we work, "explains O Cathain. "For the website we offer photo shootings, marketing campaigns, customer service and logistics support. And we also support our partners in terms of production - for example, we help them to procure materials, or we support them in production when demand is very high. "

In the beginning there is the inspiration

RONKOS verhilft nicht nur mehr als 20 verschiedenen Modemarken zum Erfolg, sondern stellt auch eigene Modekollektionen vor. Und obwohl lokale Mode im Mittelpunkt steht, ist das zwanzigköpfige Team auf Irland, Uganda, die Philippinen, Großbritannien, Äthiopien und Südafrika verteilt. „Ich habe das ganze Team nur einmal persönlich getroffen und zu Beginn hatten wir wirklich Probleme, den kreativen Prozess mit so einem verstreuten Team in Gang zu bringen. Das hat zum Beispiel zu Problemen mit dem Design geführt, da beim Entstehungsprozess zu wenige Absprachen getroffen wurden“, erklärt O Cathain.

Deshalb entschloss man sich bei RONKOS dazu, die Arbeitsprozesse mithilfe digitaler Kollaborationstools wie Dropbox Paper zu straffen. Das hat dann auch dazu geführt, dass die Teammitglieder wieder mehr Energie in ihre kreative Ideenfindung stecken konnten. Und davon braucht man eine Menge, um auf diesem Markt zu bestehen: „Alles beginnt mit der Inspiration“, sagt O Cathain. „Das Team wirft verschiedene Ideen und Designvorschläge in den Raum, also so ziemlich alles, was möglicherweise für die diesjährige Kollektion genutzt werden könnte. Mithilfe von Photoshop wird das Ganze dann visuell umgesetzt und anschließend werden die Bilder und Links in ein Dropbox Paper-Dokument gepackt, in dem alle diese Vorschläge sehen und Feedback dazu abgeben können.“

Wenn es dann ernst wird und wir zur Produktion der Designs übergehen, werden alle Informationen in einem zentralen Dokument gesammelt. „Dann können wir die jeweils relevanten Dinge als PDF- oder Word-Datei herunterladen und für das Produktionsteam einen Dropbox-Link freigeben“, erklärt O Cathain. „Dropbox Paper hat uns wirklich dabei geholfen, den gesamten Prozess von der Ideenfindung bis hin zur Produktion zu optimieren. Es ist einfach praktisch, dass jeder Einzelne unseres internationalen Teams jetzt alles vom ersten Tag an mitverfolgen kann – die ganze Zeit über, bis die Kollektion herausgebracht wird.“

Warum Kommunikation nicht ohne Kreativität funktioniert

Für das Team von RONKOS hat Dropbox Paper die Zeitspanne von der Idee zum Produkt drastisch reduziert: „Früher haben wir über zwei Monate gebraucht, bevor wir uns auf ein Motiv einigen konnten und ein Design für unser Modesortiment ausgewählt haben. Mit Dropbox Paper dauert dieser Prozess nur noch etwas mehr als eine Woche“, erklärt O Cathain. „Wir müssen nicht mehr darauf warten, bis Teammitglieder aus den verschiedenen Zeitzonen auf E Mails reagieren. Jetzt können sich alle ständig beteiligen, als wären wir zusammen im selben Raum.“

O Cathain erklärt, dass die Inspiration in seinem Team von Fotos, GIFs, Videos usw. stammt – alles Dinge, die sie in Dropbox Paper miteinander teilen können. Paper bietet einen gemeinsamen Arbeitsbereich, der ganz auf Zusammenarbeit ausgelegt ist. Er fährt fort: „Endlose E-Mail-Ketten zu öffnen und durchzuarbeiten, macht niemandem Spaß, aber vor allem nicht einem Team voller kreativer Köpfe.“

„Oft antworten Menschen nicht sofort auf E-Mails, da sie entweder nicht die Zeit oder die Muße haben, eine aufwendige Nachricht auszuformulieren. Mit einem Tool wie Dropbox Paper wird unsere Kommunikation gleich viel interaktiver und kreativer. Es ist einfach spannender, wenn man die Fortschritte direkt sehen kann. Unser kreativer Prozess ist so viel interessanter und einfacher geworden, außerdem können sich alle im Team aktiver einbringen als früher.“

Finally, we asked O Cathain how using collaborative tools has impacted RONKOS 'team dynamics: "It used to be hard to get your ideas right through to the rest of the team. This was mainly due to the time difference and the lack of visual possibilities. The initial conditions were simply not ideal at first, with the staff scattered around the world. Especially those who are more visually inclined often had difficulties there, "says O Cathain. "Now we all feel more than part of a team that shares the same creative path."

To learn more about how companies use Dropbox Paper to work together on ideas, click here .

More Inspiration

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produkt Features bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Feature können vom Inhalt auf diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.