Dropbox Business - Blog für Unternehmen — Wie die Cloud Buchhalter dabei unterstützt, Ihr Unternehmen zu vergrößern

Sie lesen gerade Wie die Cloud Buchhalter dabei unterstützt, Ihr Unternehmen zu vergrößern
Share 
8 Mai, 2017 — 5 Minuten Lesezeit

Wie die Cloud Buchhalter dabei unterstützt, Ihr Unternehmen zu vergrößern

2006 war das große Jahr der Digitalisierung. YouTube und Facebook steckten noch in den Kinderschuhen, Twitter war ganz frisch auf dem Markt und unser Weg in die sozialen Medien war geebnet. Aber während alle Augen auf Kalifornien und die nächste große Innovation gerichtet waren, passierte viele tausende Kilometer entfernt, auf den beiden kleinen Inseln Neuseelands, noch etwas ganz anderes. Xero wurde ins Leben gerufen.

Zu einer Zeit, in der die Idee eines digitalen Arbeitsplatzes nicht mehr als ein bloßes Konzept war, hatte dieses Unternehmen eine besonders mutige Vision: Sie wollte die Bedingungen für Kleinunternehmen revolutionieren.

Ein Jahrzehnt später arbeiten ihre 14.000 Mitarbeiter mit einer cloudbasierten Software für Rechnungswesen mit mehr als 16.000 Buchhaltern und Rechnungsprüfern zusammen sowie mit beinahe einer Million Kleinunternehmen weltweit. Tatsächlich haben aktuelle Zahlen des Office for National Statistic (ONS) gezeigt, dass KMUs, die Xero nutzen, doppelt so häufig erfolgreich sind.

Das sind wahre Vorreiter. Jetzt befinden sie sich auf einer neuen Mission - sie möchten nun auch die Perspektive ändern, wie wir unsere Buchhalter sehen. Denn Xero zufolge können KMUs eine ganz neue, einfache Möglichkeit entwickeln, ihr Unternehmen zu expandieren und ihr Wachstum zu fördern.

Wir haben uns mit dem Marketing Manager Zubair Mohammad getroffen, um mehr darüber zu erfahren:

„Ein wesentlicher Aspekt für das Wachstum Ihres Unternehmens ist es, Ihren Partnern die Aufgaben anzuvertrauen, die sie besser erledigen können. So können Sie sich ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Ihre Partner unterstützen Sie dabei, Ihr Unternehmen nicht nur zu führen, sondern auch zu vergrößern. In einigen Fällen vertraut man Partnern die IT an, in anderen die Finanzen – und das ist dann Ihr Rechnungsprüfer oder Buchhalter. Die Cloud schafft hierbei eine stärkere Verbindung zwischen dem Unternehmen und seinen Beratern. Es ist nicht mehr einfach nur das alljährliche Treffen mit dem „Finanzexperten“, um eine Reihe Quittungen und Rechnungen aufzusummieren und berechnen zu lassen, wie viele tausend Pfund man dem Finanzamt schuldet – die Beziehung basiert jetzt viel mehr auf Zusammenarbeit.“

Zubair fährt fort: „Indem wir Produkte wie Xero und Dropbox nutzen, hat unser Buchhalter jetzt das ganze Jahr über direkten Einblick in unsere Unterlagen und ist somit nicht mehr der „reaktive Erbsenzähler“, sondern ein proaktiver Berater. Dank dieses neuen Echtzeit-Geschäftsrahmens können sie nun viel schneller zukünftige Probleme erkennen, Engpässe vermeiden und bessere Entscheidungen treffen. Firmen wie Dropbox und Xero unterstützen Sie wesentlich dabei, Ihr Unternehmen zu skalieren. Wenn Sie Ihr Unternehmen nicht skalieren können, können Sie nicht wachsen.“

Mandy Bagot, Gründerin von Cloud Bookkeeping, stimmt zu: „Es hat eine spürbare Verschiebung innerhalb des Rechnungswesens gegeben – weg vom einfachen Zusammentragen der benötigten Informationen für Umsatzsteuererklärungen oder Monatsabrechnungen hin zu einer Beratung für Cloud-Lösungen. Im Rahmen dieser Veränderung bespreche ich nun nicht mehr nur die Abrechnungen mit meinen Kunden, sondern berate sie auch hinsichtlich der digitalen Werkzeuge, mit denen sie ihre Geschäftsprozesse vereinfachen können. Xero und Dropbox sind hierfür die besten Beispiele: Sie sind einfach einzurichtende und zu nutzende Produkte, die Geschäftsführern dank ihrer schnellen Zugreifbarkeit und Abrufbarkeit von Dokumenten in der Cloud wertvolle Zeit sparen.“

Wir haben mit vielen erfolgreichen Unternehmen in ganz Europa gesprochen und der Tenor war immer der gleiche: Erfolg ist stets damit verknüpft, „die Dinge richtig zu machen“. Und gerade wenn es um die Rechnungsprüfung geht und die Arbeit mit Ihrem Buchhalter, dann ist es besonders wichtig, die Dinge richtig zu machen, erklärt uns Zubair. „Wenn KMUs einfache Aufgaben nicht ordentlich ausführen, bremst sie das umgehend aus. Es gibt so viele Menschen, die anfangen mit Xero zu arbeiten und sofort dieses Aha-Erlebnis haben. Sie stellen plötzlich fest, dass sie schon viel zu lange ihre Zeit verschwendet haben, weil sie so viele Dinge falsch gemacht haben. Mein Vater ist ein gutes Beispiel dafür: Ich habe drei Jahre gebraucht, um ihn davon zu überzeugen, seine Tabellenkalkulationen und tonnenweise alte Quittungen durch ein Xero-Abo zu ersetzen. Als er endlich den Sprung wagte musste er sich nicht mehr um seine Zahlen kümmern, sondern konnte sich auf das konzentrieren, was ihm Spaß machte und in dem er wirklich gut war.“

Zubair erzählt uns, was seinen Vater, genau wie viele Millionen anderer Kleinunternehmen auch, davon abgehalten hat, sich auf das neue digitale Zeitalter einzulassen: Zeit. „Die Menschen denken einfach, dass diese Investition zu zeitraubend ist. Sie haben keine Zeit, sich auch nur ein paar Minuten am Tag damit zu befassen, geschweige denn etwas umzusetzen. Aber stellen Sie sich einmal vor, was passieren würde, wenn die Leute nicht mehr so denken würden.“

Innerhalb der nächsten paar Monate werden wir mehr von Xero hören und nach ihrer Meinung zur digitalen Innovation und ein paar Tipps zur Expansion von Unternehmen fragen. Wenn Sie in der Zwischenzeit mehr darüber erfahren möchten, welchen Nutzen Sie daraus ziehen könnten, dann probieren Sie hier die kostenlose 30-tägige Testversion aus.

Zubair verabschiedet sich vorerst mit folgenden Worten: „Die Geschichte meines Vaters ist ein gutes Beispiel dafür, wie Werkzeuge von Xero oder anderen innovativen und cloudbasierten Diensten wie Dropbox es ermöglichen, uns ganz auf unser Geschäft zu konzentrieren. Mein Vater ist jetzt in der digitalen Welt angekommen, in der sein Buchhalter ihm dabei hilft, das Wachstum seines Unternehmens zu fördern. So kann er in Ruhe seine Arbeit erledigen, drückt ein paar Tasten auf seinem Smartphone und wird sofort bezahlt. Wenn das mal kein Vorreiter ist.“

More Trends

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produkt Features bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Feature können vom Inhalt auf diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.