Dropbox Business - Blog für Unternehmen — Mitarbeiter wählen Dropbox: 1.300 Dropbox Business Lizenzen verbinden das wachsende Team von trivago

Sie lesen gerade Mitarbeiter wählen Dropbox: 1.300 Dropbox Business Lizenzen verbinden das wachsende Team von trivago
Share 
9 Mai, 2017 — 3 Minuten Lesezeit

Mitarbeiter wählen Dropbox: 1.300 Dropbox Business Lizenzen verbinden das wachsende Team von trivago

trivago, ein multinationales Technologieunternehmen, welches auf internetbasierte Dienste und Produkte in der Hotellerie spezialisiert ist, hat sich für Dropbox Business entschieden, um sein Geschäft in weltweit 55 Märkten zu stärken. trivago ist nicht nur die erste deutsche Hotelsuchmaschine, sondern auch eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen Deutschlands: Es hat seine Rentabilität seit 2008 verdoppelt und plant den Bau eines neuen Campus für 2.000 Mitarbeiter in Düsseldorf.

Durch das schnelle Wachstum benötigte trivago auch eine Kollaborationsplattform. Diese sollte von allen Angestellten einfach bedient werden können, skalierbar sein und gleichzeitig die Teams miteinander vernetzen.

„Als wachsendes Technologieunternehmen, das Firmen und Konsumenten rund um den Globus bei der Hotelsuche unterstützt, benötigen wir für unsere talentierten Mitarbeiter die besten Tools“, sagt Sian Williams, Business Operations & Strategy, Talent Solutions Manager bei trivago Deutschland.

„Momentan beschäftigen wir insgesamt 1.200 Mitarbeiter und wachsen rasant mit zehn neuen Mitarbeitern pro Woche. Daher brauchen wir ein digitales Toolkit, das jeder nutzen kann. Um die unternehmerische Leidenschaft bei trivago zu fördern, greifen wir auf branchenführende Tools wie Dropbox Business zurück, die es uns ermöglichen, genauso zu arbeiten, wie wir möchten.“

trivago wurde 2005 von drei Studienkollegen in Deutschland gegründet. Schnell wurde aus dem Start-Up ein erfolgreiches internationales Unternehmen, das in Europa und Nordamerika auf Expansionskurs ging. Mit Lateinamerika und dem Raum Asien-Pazifik hat trivago erst kürzlich seine internationale Präsenz erfolgreich ausgeweitet. Im Dezember 2016 ging das Unternehmen an die New Yorker Hightech-Börse Nasdaq. trivago betrachtet Technologie als Schlüsselelement für nachhaltigen Erfolg und Mitarbeitermotivation und stellt sie an die Spitze seiner Zukunftsstrategie.

Vor der Einführung der EFSS- und Kollaborationsplattform führte trivago Tests durch und suchte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern nach einer Lösung, die am besten zu ihren Bedürfnissen passen sollte. Für Williams und ihr Team war die große Beliebtheit der Dropbox entscheidend. Außerdem ergänzte die Plattform das bereits bestehende und eingesetzte Office 365-Paket optimal.

„Dropbox und Office 365 arbeiten einwandfrei miteinander – diese Integration ist maßgeblich für einen reibungslosen Einsatz. Unsere Mitarbeiter wollten freiwillig an der Testphase teilnehmen und nutzten die Dropbox intensiv zum Upload und Teilen von Dateien. So wussten wir sofort, dass wir mit dem Einsatz von Dropbox ins Schwarze getroffen hatten“, so Sian Williams.

Für Williams und trivago war es das vorrangige Ziel, das Unternehmen näher zusammenzubringen. „Als es dann soweit war, veranstalteten wir einen ‚Dropbox-Day‘, der super lief und einen richtigen Kick im Unternehmen auslöste“, erzählt Williams. „Wir verzeichnen ein schnelles Wachstum in der Verwendung des Produkts. Aus diesem Grund haben wir eine Slack-Gruppe ins Leben gerufen, die Dropbox Learnings und Best Practices bietet. Das zeigt auch, welch tollen Teamgeist wir bei trivago haben.“

More Neuigkeiten über Dropbox

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produkt Features bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Feature können vom Inhalt auf diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.