Dropbox Business - Blog für Unternehmen — Enger zusammenarbeiten mit der DBX Platform

Sie lesen gerade Enger zusammenarbeiten mit der DBX Platform
Share 
20 September, 2017 — 4 Minuten Lesezeit

Enger zusammenarbeiten mit der DBX Platform

Neue Produktivitätstools haben die Art und Weise, wie Menschen zusammenarbeiten, stark verändert. Dies geschieht jedoch auf Kosten der Transparenz, Prozesse lassen sich also schwerer nachverfolgen und sind relativ zeitaufwendig. Was Sie brauchen, wenn Sie Inhalte selbst kreieren, verbreiten oder abfragen, ist ein zentraler Knotenpunkt, in dem alles zusammenführt wird. Aus diesem Grund haben wir die DBX Platform entwickelt, um Teams und Unternehmen unabhängig von ihrer Größe miteinander zu verbinden. Über diese Plattform können Teams ganz einfach unter Verwendung industrieller Sicherheitsstandards zusammenarbeiten, selbst mit verschiedenen Tools, Apps, Geräten und Betriebssystemen. Was wir Ihnen heute vorstellen, ist eine einheitliche Sammlung von APIs und Tools mit neuen Integrationsmöglichkeiten für Atlassian, Autodesk und Microsoft.

Verschiedene Speicherorte verbinden
Mehr als 75 % der Teams nutzen die DBX Platform, um ihr Dropbox-Konto mindestens mit einer externen Drittanbieterlösung zu verknüpfen. Bei dieser Verknüpfung werden unsere wesentlichen Synchronisierungs- und Kollaborationsmöglichkeiten mit der Leistungsstärke und Bandbreite großartiger Partner-Apps vereint. Um Einzelpersonen und Teams in Zukunft neben den bestehenden Apps – wie Adobe, DocuSign, Facebook, Google, Salesforce, Slack und etliche weitere – noch mehr Integrationen zu ermöglichen, können Sie Dropbox jetzt mit drei neuen Tools verknüpfen:

  • Atlassian JIRA-Software: Greifen Sie von der beliebten Projektmanagement-Lösung aus direkt auf die aktuellste Version Ihrer Dateien zu, um diese für andere freizugeben und gemeinsam im Team zu bearbeiten
  • Autodesk AutoCAD: Öffnen Sie in Dropbox gespeicherte Projekte einfach mit der AutoCAD-Desktopanwendung (in Kürze verfügbar)
  • Microsoft Outlook: Geben Sie große und kleine Dateien im Handumdrehen frei – mit unserem Add-In für den führenden Desktop-E-Mail-Client (mit unserem Vorabzugriff-Programm verfügbar)

Aufbauend auf einer vertrauten Plattform für die gemeinsame Bearbeitung von Inhalten
Seit dem Start unserer ersten API im Jahr 2008 hat Dropbox mehr als 500.000 Entwicklern ermöglicht, sich mit führenden Apps und Tools zu verbinden. Durch diesen Erfolg verzeichnet die Plattform mittlerweile mehr als 2 Milliarden API-Aufrufe am Tag – und wir stehen noch ganz am Anfang. Im vergangenen Jahr haben wir unsere API-Endpunkte bereits vervierfacht, um Entwicklern noch mehr Möglichkeiten zu eröffnen. Heute gehen wir einen Schritt weiter und stellen drei zusätzliche APIs zur allgemeinen Verfügung, um die Anwendung von Dropbox API v2 noch einheitlicher und nützlicher zu machen:

  • Die Metadaten-API ermöglicht es Entwicklern, Dropbox-Dateien über ihre externen Apps individuelle Metadatenlabels und -werte zuzuweisen, um die Informationssuche zu erleichtern.
  • Die Dateianfragen-API lässt Entwickler Dateianfragen automatisch erstellen und diese in andere Arbeitsabläufe einfügen. Dieser neue Endpunkt baut auf einem viel genutzten Dropbox-Element auf, das Nutzern das Zusammentragen von Dateien und Bildern über einen einfachen Link ermöglicht.
  • Die Paper-API macht Paper-Integrationen direkt in Drittanbieterapps mit Erstell- und Bearbeitungsfunktionen für Entwickler möglich.

Dropbox plant ebenfalls noch in diesem Jahr, neue Verbesserungen an der Benutzeroberfläche unserer Chooser- und Saver-Drop-Ins vorzunehmen sowie neue Funktionen bereitzustellen – wie z. B. die Auswahl mehrerer Dateien, eine Suchfunktion und permanentes Durchsuchen. Außerdem werden wir bis Ende 2017 unser Ökosystem-Team verdoppeln, um mit neuen Mitarbeitern in den Bereichen Engineering, Product, Developer Relations, Marketing und Business Development innovative Produkte zu entwickeln.

Maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen jeder Größe
Wir arbeiten kontinuierlich daran, den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer Kunden und Partner bestmöglich gerecht zu werden. Darum haben wir neue Tools entwickelt, um Unternehmen auf jeder Stufe zu unterstützen – von kleinen Unternehmen, die einen schnellen Einstieg suchen, bis hin zu großen Konzernen, die ihre Arbeitsabläufe mit anpassungsfähigen APIs optimieren wollen.

„Atlassian und Dropbox verbindet eine besondere Partnerschaft, die zunächst mit der Integration mit Hipchat begann, und zuletzt durch unsere JIRA-Projektmanagement-Plattform fortgeführt wurde. Wir freuen uns sehr, dass wir auf diese Weise die Möglichkeiten von Dropbox mit der Bandbreite von Atlassian Marketplace kombinieren, und unseren Kunden somit noch nutzbringende und wertvolle Produkte anbieten können.“ – Max Mancini, Head of Ecosystem bei Atlassian.

Mit einem Dropbox Business-Abo können Sie ganze Arbeitsabläufe auf der DBX Platform erstellen, damit Ihr gesamtes Team noch kreativer und unbeschwerter zusammenarbeiten kann. Zudem unterstützen wir Ihre Entwicklung durch Partnerschaften mit IT-Serviceunternehmen wie DXC Technology, Wipro und anderen, die weitreichendes Fachwissen über die Entwicklung individueller Lösungen mitbringen.

Wenn Sie mehr über die Integration von Dropbox mit externen Lösungen erfahren möchten, besuchen Sie die DBX Platform-Seite.

More Neuigkeiten über Dropbox

Hinweis: Gelegentlich schreiben wir hier über zukünftige Produkt Features bevor diese in Produktion sind.
Veröffentlichungen und die genaue Funktionsweise dieser Feature können vom Inhalt auf diesem Blog letztendlich abweichen.
Ihre Entscheidung unsere Produkte zu abonnieren, sollte aufgrund von heute zur Verfügung stehenden Produktfeatures fallen.